J. Römer KG
Hugenottisches Wein- und
Likörhaus seit 1838
Hafenplatz 15, 34385 Bad Karlshafen
Tel: 05672 - 331 | Email

Öffnungszeiten
Fr,Sa,So 15 – 18 Uhr, dazu nach individueller Vereinbarung sowie der Saison angepasst und auf Wunsch abends für Gruppen

Wanderungen mit Dorothe Römer
(fast) täglich rund um Bad Karlshafen
Weitere Infos

22. Februar 2019 um 20.00 Uhr
Mathew James White

15. März 2019 um 20.00 Uhr
Liederjan

weiter lesen

Bildermarkt
Bildermarkt

Mandolinenorchester Herkules-Ensemble Bildermarkt
Mandolinenorchester Herkules-Ensemble beim Bildermarkt

Margot Hainzl / Jens Großmann
Margot Hainzl / Jens Großmann

Bardic
Bardic

Jean Pacalet
Jean Pacalet

Barbara Thalheim
Barbara Thalheim

Weinhaus Römer - Bad Karlshafen - Weinmuseum
Weinmuseum

Iontach - Irish Folk
Iontach

Weinhaus Römer - Bad Karlshafen - Weinmuseum
Weinmuseum

Bernhard Lassahn
Bernhard Lassahn

Weinhaus Römer - Bad Karlshafen - Weinmuseum
Weinmuseum

Kleinkunstbühne & weitere Veranstaltungen

Im Weinhaus Römer in Bad Karlshafen kann man viel erleben:
Kleinkunstabende und Kabarett mit Liederjan, Alan Taylor, Jens Kommnick, Stellmäcke, den MelanKomikern, Martin Hutchinson, Thomas Loefke, John Vaughan und vielen mehr, Bildermarkt am 1.-Mai-Wochende, Weinzelte zur Weserbeleuchtung Ende Juni, zum Marktschreierwettbewerb Mitte August und zur Langen Nacht der Poesie, Weihnachtsmarkt der Vereine am ersten Adventswochenende, Künstlertagung der Compagnie Poesie in der zweiten Januarhälfte, große und kleine Weinproben im Römer und ausgewählten Orten, geführte Wanderungen und vieles mehr.

Archiv und Presseberichte



Zu den Kleinkunstabenden wird Anmeldung empfohlen. Tel.: 05672 - 2081 oder pinot@weinhandlung-roemer.de

18.-20. Januar 2019Jahrestagung - Compagnie Poesie
Lange Nacht der Poesie

[nach oben]
Die Schleuse ist fertig! Wasser spiegelt im Hafen! Es wird angelegt!

Das poetische Narrenschiff der Compagnie Poesie wird zur Jahrestagung zwischen Rat- und Weinhaus der Hugenottenstadt festmachen und am Freitag, den 18. Januar 2019 um 19.30 Uhr zu einem öffentlichen Abend einladen. Compagnie-Chef Manfred Hausin und Bürgermeister Marcus Dittrich werden an diesem Abend im Landgrafensaal des Bad Karlshafener Rathauses neue Künstlerinnen der Gruppe begrüßen und vorstellen: Darunter Sue Sheehan (american folk singer-songwriter), Alix Dudel (Diseuse), Mascha Potempa (Songpoetin) und Annett Kuhr (Liedermacherin). Dieser öffentliche Abend wird von der Stadt Bad Karlshafen unterstützt. Eintritt: 15,- €, Vorbestellungen unter pinot@weinhandlung-roemer.de oder Tel. 0 56 72 – 20 81.

Die eigentliche Tagung, das gesellige Zusammensein von Freitagnacht bis zum Sonntagnachmittag mit Jamsession im Alten Lager des Weinhauses, Wanderung und Kaffeetafel tragen die Künstler unter sich aus. Dass in dieser Zeit nicht nur Kontakte geknüpft und vertieft werden, sondern ausgehend von der Bad Karlshafener Tagung, immer wieder neue Ideen und gemeinsame Projekte von namhaften Künstlern ihren Weg auf Bühnen, CDs und in Bücher finden, ist schon lange kein Geheimnis mehr. Zum öffentlichen Abend „Vorhang auf!“ 2019 wird erstmals die Jubiläums-DVD des renommierten Musikverlages Stockfisch Records angeboten. Sie war aus umfangreichen Dokumentarmaterial der Bad Karlshafener Tagung 2010 entstanden und zeigt Aufnahmen unter anderem von Werner Lämmerhirt, Winfried Bornemann, Liederjan, Joana und Hannes Wader, allesamt regelmäßige Teilnehmer der Jahrestagung der Compagnie Poesie in Hessens „jüngster“ Hafenstadt.
25. Januar 2019Christian Haase
Christian Haase

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Liedermacher, Singer/Songwriter, Chansonier, Rockpoet: Gleich wie man Christian Haase titulieren möchte, er ist ein großartiger Entertainer. Nach wie vor trägt der 37jährige sein Herz auf der Zunge, singt und „erzählt im Zeitalter der galoppierenden Kleingeistigkeit von der Möglichkeit Mensch zu bleiben" (Mitteldeutsche Zeitung). Er trifft mit seinen Liedern punktgenau die Mitte aus menschelnder Wärme und einer Lyrik, die beachtliche Tiefen erreicht. Hier geht es um Inhalte, um echte handgemachte Musik. Sein aktuelles Studioalbum „Die Korrektur" wurde für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert und auch die dazugehörige Live-Umsetzung auf Tournee wurde bundesweit beachtet und gelobt. Haase, der seit 2011 auch in Gerhard Gundermanns Band „Die Seilschaft" den Frontmann gibt, hat mit seinen Texten und seiner charismatischen Schnoddrigkeit auf jeden Fall Eigenes in der deutschen Popularmusiklandschaft zu bieten. Homepage
1. Februar 2019Robert Carl Blank - Pop-Rock
Robert Carl Blank - Pop-Rock

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Mal sanft mit einem Schuss Melancholie, mal treibend stürmisch bewegt sich Robert Carl Blank in den Gewässern des Folk, Soul und Blues. Auftritte im Vorprogramm von Elton John, Whitney Houston und Eros Ramazotti sowie eine Tournee in den USA mit Blues Alt-Meister Carl Weathersby ließen den Gitarristen und Sänger schnell musikalisch reifen. Der Konzertbesucher vergisst einen Abend mit dem sympathischen Songwriter aus Hamburg nur schwer, nachdem seine Songs einmal den Weg in den Gehörgang gefunden haben. Robert ist einziges lebendes Road¬movie, der in seinen Liedern seine Erfahrung wiedergibt und das Freiheitsgefühl mit jeder Pore ausstrahlt.
Homepage
8. Februar 2019Urban Beyer mit Band
Urban Swing Workers

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Puristisch, lebendig, witzig... Diese Attribute treffen ins Schwarze, wenn es darum geht, das Unplugged-Trio „Urban Swing Workers“ zu beschreiben. Auf hohem Niveau spielt die Band einen bunten Mix aus vielen Jahrzehnten Musikgeschichte. Dabei liegt der Schwerpunkt auf Swingklassikern, lateinamerikanischen Gassenhauern, beliebten Evergreens der Comedian Harmonists und auf Rock’n’Roll-Musik. Jeder der drei Musiker weiß an seinem Instrument zu überzeugen und der mehrstimmige Gesang setzt den Liedarrangements das Sahnehäubchen auf. Mit Jens Großmann am Akkordeon, Urban Beyer an Schlagzeug und Trompete sowie Jürgen Müller am Kontrabass stehen drei gestandene Größen der Kasseler Musikszene auf der Bühne, die durch ihre Publikumsnähe schnell begeistern.
22. Februar 2019Mathew James White
Mathew James White

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Der gebürtige Neuseeländer und Neuberliner wird aufgrund seines Repertoires voller eingängig chilliger und mitunter auch funky Melodien oft mit der Musik von Crowded House, Jack Johnson & Elliot Smith verglichen. Zu Beginn seiner Karriere, damals noch in seiner Heimatstadt Hamilton, Neusseland, verbrachte Mathew die meiste Zeit damit Cover Gigs mit seiner zu Schulzeiten gegründeten Band zu spielen, sowie klassischen Gitarrenvorträgen im starken Kontrast dazu. Schon bald nach Abschluss der Schule wagte er den Schritt über den Ozean hin zum Nachbarland Australien, wo er die nächsten zehn Jahre bleiben sollte und sich mit zahlreichen Bands über Wasser hielt. 1999 war es für Mathew an der Zeit nach Europa, genauer gesagt nach London zu ziehen, wo er innerhalb der nächsten 6 Jahre verschiedene musikalische Beziehungen knüpfen konnte. Homepage
15. März 2019Liederjan
Liederjan mit Philip Omlor

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Die drei Liederjans, in Persona Jörg Ermisch, Hanne Balzer und Philip Omlor, toben unverdrossen und mit ungebremstem Schwung über alle Kleinkunst- und Kabarettbühnen. Zwischen ihrem fast schon legendären Instrumentarium, das es mit jeder mittleren Musikalienhandlung aufnehmen kann, jonglieren sie mit Worten, sattem dreistimmigem Gesang und versprühen Funken die die Menschen im Publikum direkt erreichen. Während des Liederjanvergnügens im Bad Karlshafener Römer sollte man immer auf Überraschungen gefasst sein.
Homepage
22. März 2019Paul Joses
Paul Joses

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Der gebürtige Schotte lebt seit Jahrzehnten in Deutschland und bereist von hier aus ganz Europa, um seine musikalischen Geschichten zu erzählen. Als Folk- und Rockmusiker spielt er dabei hauptsächlich seine eigenen Songs, die auf mehreren CDs verewigt sind. Im Weinhaus Römer ist er als Musiker schon fast ein Stammgast. Homepage
5. April 2019John Vaughan (USA) feat. Joe Kucera (CZ)
John Vaughan

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

John Vaughan gehörte schon in den Siebzigern und Achtzigern zu den bekannten Singer-Songwritern der Berliner Szene. Seine Musik geht unter die Haut, wenn er vom Leben unterwegs erzählt, von Menschen, die er unterwegs getroffen hat, von Musikerkollegen und von seiner eigenen Biografie. Poetische Texte und ausgefeiltes Gitarrenspiel sind sein Markenzeichen. Der Prager Joe Kucera ist seit 1969 ein wichtiges Mitglied der Berliner Musikszene. Er spielt Saxophone und Querflöte quer durch alle Genres von Dixieland bis Rock, außerdem ist Joe auch Jazzkomponist. Homepage
1. Mai 2019Bildermarkt, Musik und Frühlingswein
Bildermarkt in Bad Karlshafen

[nach oben]
Am Römerberg, jeweils ab 11 Uhr

Traditionell zum 1. Mai findet der Bildermarkt vor und im Weinhaus Römer statt. Zahlreiche Künstler und Kreative zeigen plain air ihre Werke, diskutieren und arbeiten gemeinsam. Unter Palmen genießen die Gäste das Montmartre-Gefühl in Hessens nördlichster und zugleich französischster Stadt. Ein Gläschen Frühlingswein, eine Boulepartie und Live-Musik der Pete Alderton-Band am Sonntag ab 14.00 Uhr lassen den Winter endgültig vergessen. Der Bildermarkt beginnt jeweils um 10.00 Uhr und endet um 18.00 Uhr. Kurzentschlossene Künstler können sich nach wie vor spontan anmelden unter Tel: 05672–331
10. Mai 2019Stellmäcke & Solo: Lieder und andere Gemeinheiten
Stellmäcke

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

STELLMÄCKE ist vieles: Kabarettist, Musiker, Schauspieler und Poet. Seine Konzerte sind Ohrenkino mit pointiertem Witz und erstaunlichen Ideen. Mit berührender Stimme, absurden Geschichten und Wortspielereien besingt er aus immer wieder überraschender Perspektive den Zustand der Welt. STELLMÄCKE erzählt in einer unverwechselbaren musikalischen Melange aus Tango, Klezmer, Chanson, Rock und Jazz lebensnahe und todesnahe Lach- und Sachgeschichten aus dem Rest der Welt. Wer aber nicht mehr lachen kann, ist bei Stellmäckes Konzerten ebenso gut aufgehoben, denn hier darf endlich wieder öffentlich geweint werden. (Rote Nasen und Taschentücher sind wahlweise am Einlass gegen ein bemühtes Lächeln kostenfrei erhältlich). Homepage
17. Mai 2019Morgan Finlay
Morgan Finlay

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

In den mehr als 10 Jahren, die der irisch-kanadische Singer/Songwriter Morgan Finlay auf den Straßen Europas unterwegs ist, hat er aus seinem Talent für Melodien, ergreifenden Beobachtungen und der Leidenschaft für Humanität eine von den Fans gemachte Erfolgsgeschichte gewoben. Von der Elektrizität seiner allerersten Single "zensong", die bis auf Platz 2 der Unabhängigen australischen Radio Charts stieg, über acht veröffentlichte Alben und fast sechshundert Auftritte, haben Finlays kraftvolle Stimme und ehrliches Geschichten erzählen ihm Anerkennung und eine leidenschaftliche Anhängerschaft gebracht, die drei erfolgreiche IndieGoGo crowdfunding Kampagnen finanziert, die Titellisten entschieden haben, Gastgeber für Konzerte waren und ihre eigenen Videos gemacht haben. Niemals still stehend umfassen Finlays Pläne für 2016 die Aufnahme eines neuen Albums in Spanien, interessante musikalische Kooperationen, mehr als sechzehn wochen Tour in Europa und im Sommer eine Fahrradtour durch Deutschland, auf der er exklusive Wohnzimmerkonzerte geben wird. Homepage
24. Mai 2019Magic Strings - Hein Brüggen und Thomas Frenser
Duo Magic Strings

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Das Repertoire von Magic Strings umfasst Tunes unterschiedlichster Stilrichtungen, vorwiegend aus den Bereichen Swing und Latin. Hierzu zählen auch Kompositionen des legendären „King of Swing“ Count Basie, Musical Songs von George Gershwin, Lateinamerikanisches von Antonio Carlos Jobim, Evergreens von Richard Rogers, sowie Filmmusik des großen Henri Mancini. Der musikalische Dialog zwischen Gitarre und Geige führt zu ungewohnten und interessanten Klangmustern. Nicht aufwändige Orchestrierung, sondern raffinierte, auf das Wesentliche reduzierte Arrangements, die für Improvisationen viel Freiraum lassen, prägen das Spiel dieses außergewöhnlichen Instrumentalduos. Thomas Frenser ist Absolvent der Essener Folkwangschule und hatte schon sehr früh große Swing–Geiger wie Helmut Zacharias, Schnuckenack Reinhardt und Stéphane Grapelli als Vorbilder. Hein Brüggen ist seit vielen Jahren eine feste Größe in der Gitarrenszene. Als Sologitarrist begeistert er in seinen Konzerten seine Zuhörer, indem er barocke Kompositionen, Werke großer spanischer Komponisten und kammermusikalischen Jazz miteinander verbindet. Homepage

Bad Karlshafen 2019 © J. Römer KG, Hugenottisches Wein- und Likörhaus seit 1838      Sitemap | Datenschutzerklärung | Rechtliches | Seitenanfang