J. Römer KG
Hugenottisches Wein- und
Likörhaus seit 1838
Hafenplatz 15, 34385 Bad Karlshafen
Tel: 05672 - 331 | Email

Öffnungszeiten
Fr,Sa,So 15 – 18 Uhr, dazu nach individueller Vereinbarung sowie der Saison angepasst und auf Wunsch abends für Gruppen

Wanderungen mit Dorothe Römer
(fast) täglich rund um Bad Karlshafen
Weitere Infos

10. November 2017 20:00h
Acoustic Eidolon & Thomas Loefke
Kulturtermine und Infos

9. Dezember 2017, 16 bis 20 Uhr
Offener Weinkeller mit kunsthand-
werklichem Adventsmarkt dazu Kaffee

Bardic
Bardic (beim Hugenottenfest 2010)

Jean Pacalet
Jean Pacalet

Barbara Thalheim
Barbara Thalheim

Weinhaus Römer - Bad Karlshafen - Weinmuseum
Weinmuseum

Iontach - Irish Folk
Iontach

Weinhaus Römer - Bad Karlshafen - Weinmuseum
Weinmuseum

Bernhard Lassahn
Bernhard Lassahn

Weinhaus Römer - Bad Karlshafen - Weinmuseum
Weinmuseum

Kleinkunstbühne & weitere Veranstaltungen

Im Weinhaus Römer in Bad Karlshafen kann man viel erleben:
Kleinkunstabende und Kabarett mit Liederjan, Alan Taylor, Jens Kommnick, Stellmäcke, den MelanKomikern, Martin Hutchinson, Thomas Loefke, John Vaughan und vielen mehr, Bildermarkt am 1.-Mai-Wochende, Weinzelte zur Weserbeleuchtung Ende Juni, zum Marktschreierwettbewerb Mitte August und zur Langen Nacht der Poesie, Weihnachtsmarkt der Vereine am ersten Adventswochenende, Künstlertagung der Compagnie Poesie in der zweiten Januarhälfte, große und kleine Weinproben im Römer und ausgewählten Orten, geführte Wanderungen und vieles mehr.

Archiv und Presseberichte
Programm 2013 zum Download (PDF) - Letztes Update: 13.08.2013



Zu den Kleinkunstabenden wird Anmeldung empfohlen. Tel.: 05672 - 2081 oder pinot@weinhandlung-roemer.de

11. Januar 2013Champagner- & Winzersekt-Probe / Lesung mit Dorothe Römer
Weinkeller

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Jedes Jahr aufs Neue unterbieten sich Sylvester die Konzerne mit angeblichen Superschnäppchen des prickelnden Vergnügens. Alles Nepp? Wir wollen Sie zur Probe mit Hand auf dem Herzen bitten. Champagner, Winzersekte und Crémant werden bei einer Verkostung einander gegenüber gestellt. Angereichert mit so mancher Anekdote und heiteren Geschichte das edle Getränk betreffend.

Verkostung von 6 Champagnern und Winzersekten (aus der Champagnermethode) mit Moderation und Lesung. Dazu werden gereicht: Aperitif, Käse, Brot, Wasser. Eintrittskarte: 39,00 Euro/Person, Anmeldung erforderlich bis 08.Januar 2013
18.-20 Januar 2013Jahrestagung Compagnie Poesie
Lange Nacht der Poesie

[nach oben]
Aula der Marie-Durand-Schule, E:19.00h B:19:30h

Am 18. Januar 2013 geht öffentlich der "Vorhang auf". Anders als bei der "Langen Nacht der Poesie" präsentieren hier die Tagungsteilnehmer ausschließlich Kostproben ihres Soloprogramms dem Publikum und ihren Kollegen. Dass dies in der Regel die Höhepunkte der einzelnen Kleinkunstabende sind, liegt nahe, ist aber wie der gesamte Programmablauf nicht vorgeschrieben. Wer auftritt, was zu sehen und zu hören ist entwickelt sich wenige Stunden vorher im ersten Meeting der Teilnehmer mit Compagniechef Manfred Hausin, der durch den Abend führt. Angekündigt haben sich u.a.: Manfred Hausin, Werner Lämmerhirt, Kurt Wünsch, Üze Oldenburg, Klaus Irmscher, Heino und Mäuse, Jürgen & Hagen Leo, Olaf Stellmecke, Winfried Bornemann, Achim Amme, Patrick Graf Saurma, Karsten Langner, Robert Carl Blank, Bömmes, Der Black, Hannes Wader
1. Februar 2013[jens'n'frens] - acoustic accordion jazz
jens'n'frens

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Das Kasseler Jazz-Trio um den Akkordeonisten Jens Großmann lädt ein zu einer Reise um die Welt des Akkordeons - ohne Strom und völlig emissionsfrei! Vom Pariser Straßencafé über den New Yorker Jazz Club bis hin zu den Bars Latein-Amerikas machen die drei Musiker halt, wo es ihnen gefällt. In ihren eigenen Kompositionen erzählen Sie von Stimmungen, Landschaften und Begegnungen rund um den Globus. Eine Reise, so abwechslungsreich und stimmungsvoll wie das Akkordeon selbst! Es spielen: Jens Großmann (Akkordeon, Flügelhorn, Gesang), Richard Nagy-Mink (Kontrabass), Jörg Müller-Fest (Percussion) Homepage
8. Februar 2013Schnaps im Silbersee
Schnaps im Silbersee

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Worum geht’s? Natürlich um nicht weniger als gut geplante, allgemeine Welterrettung! Und zwar von vier Liedermachern, Liedermachings, Geschichtenerzählern, Sängern, Quatschmachern, Musikern, Träumern, Fragenstellern, Biertrinkern, Melancholikern, Begeisterere(re)rn, Rockern, Romantikern, Gutaussehern und einer davon, die statt Gitarre Bratsche spielt und sogar noch ein bisschen besser aussieht.

Alle vier können eigentlich alleine auftreten, tun das auch, spielen aber am liebsten durcheinander und vor allem miteinander. Schnaps im Silbersee sind sie, sobald wenigstens zwei im selben Raum oder in einem Luftradius von 500 Metern sind. Ausgelassenes Gegröle und anspruchsvollen Interpretationen stehen auf dem Programm, selten ohne fein zu deutende Zwischentöne, ziemlich unchristlich, aber warmherzig und immer in engem Kontakt mit dem Publikum. Musikalische Einflüsse sind neben kurzen Ausflügen zu Jazz, Blues, Punkrock, Mittelalter, Metall und Klassik vor allem der Fingerstyle und die folkloristischen Traditionen.
15. Februar 2013Liederjan
Liederjan

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Was machen die drei eigentlich? Ist es Folk, Chanson, Kabarett, Comedy oder Dummtüch? Es ist ein bißchen von allem, vor allem aber typisch – Liederjan. Die drei haben ihr eigenes Genre erfunden. Mit Dutzenden Instrumenten von Tuba und Akkordeon über Bouzouki und Mandoline bis zum Saxophon, Singender Säge und Teufelsgeige begleiten sie ihre oft wortwitzgewaltigen Lieder. Homepage
1. März 2013Jens Kommnick
Jens Kommnick

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Jens Kommnick ist Musiker, Arrangeur, Komponist, Produzent sowie freier Fach-Autor und spielt seit knapp 35 Jahren akustische Gitarre. Er gilt als führender Vertreter des Celtic Fingerstyle, der es zudem versteht, auch andere Einflüsse aus Klassik, Jazz und Rock in seine filigranen Gitarrenklänge einfließen zu lassen. Jens ist zweifach gekrönter "All Ireland Champion 2012"!
Bericht Konzert 2011 (HNA) | Homepage
8. März 2013Pömps - Falsche Fuffziger
Pömps

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

"Mädchen die pfeifen und Hühnern die krähn,
denen soll man beizeiten die Hälse umdrehn"

Seit 2003 tritt das Ensemble PÖMPS aus Kassel mit unterschiedlichen Programmen auf. Eine musikalische Zeitreise mit Pömps entführt Sie in die 50er Jahre. Wer kennt sie nicht, die Schlager aus der damaligen Zeit. Die drei Damen von Pömps Jutta Gerling-Haist, Margot Hainzl und Brigitte Wilke interpretieren die Schlager mit ihren wunderbar miteinander harmonierenden Stimmen - begleitet von Michael Wagner am Piano – mit Augenzwinkern und einer Prise Ironie. Die szenische Beratung übernahm Michael Wilke. Zwischen Tütenlampe, Nierentisch und Cocktailsessel - bei Eierlikör und Salzstange - geben uns die Pömps in Petticoat, Tellerrock und Nylons - mit Pompadour-Beutelchen und Pillbox - Einblicke in die damalige Zeit. Lassen Sie sich entführen.
Homepage
22. März 2013Stellmäcke & Band - Augenlieder
Stellmäcke & Nassler

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Stellmäcke & Band – das ist Musik, die man sehen kann, das ist Ohrenkino voller poetischer Bilder. Stellmäcke und seine Musiker besingen und bespielen mit pointiertem Witz und Melancholie den Zustand der Welt und wechseln spielerisch zwischen Chanson, Lied, Rock, Folk und Jazz. Das ist deutsche Weltmusik von einem mehrstimmigen Trio mit zwölf Instrumenten.

Der "Folker" urteilt: "Stellmäcke schreibt wunderschöne Lieder mit poetischen und hintersinnigen Texten, die seine Band fein und geschmackvoll arrangiert." Homepage
5. April 2013Champagner- & Winzersekt-Probe / Lesung mit Dorothe Römer
Weinkeller

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Verkostung von 6 Champagnern und Winzersekten (aus der Champagnermethode) mit Moderation und Lesung. Dazu werden gereicht: Aperitif, Käse, Brot, Wasser. Eintrittskarte: 39,00 Euro/Person, Anmeldung erforderlich bis 02. April 2013
12. April 2013Duo HIN & WEG
Duo HIN & WEG

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Besondere Kennzeichen: Spielfreude, Wortwitz und gute Stimmen. Das Duo schreibt über sich: Begonnen haben wir einst mit Schlagern unserer Elterngeneration. Wir schafften es, uns auf unsere Weise mit diesem Musikgenre zu versöhnen. Wir stellten fest, dass auch furchtbare Lieder ihre Texter und Komponisten überleben - und schon waren wir bei einem unserer liebsten Themen gelandet: Vergänglichkeit und wie man sie annimmt, hinauszögert, vielleicht verhindert - oder beschleunigt ...

Musikalisch, poetisch und manchmal auch ganz prosaisch gehen wir dieses und andere Probleme an und wagen es, mit ungewöhnlichem Instrumentarium (Abflussrohr, Balafon, Epinette, Kaffeemühle, Lotusflöte, Matratzenpumpe, singende Säge etc.) unsere Lieder in Szene zu setzen. Aber auch vertraute Musikinstrumente werden zur Erleichterung aller eingesetzt: Akkordeon, Ukulele, Klavier, Flöten (Brigitte), sowie Gitarre, Gitarre, Gitarre, Geige (Mackie). Homepage
19. April 2013Martin Hutchinson
Martin Hutchinson

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Der Singer und Songwriter entstammt einer Musikerfamilie aus County Kildare, Irland. Seine Karriere begann als Akkordeonspieler in der Band seines Vaters, entdeckte dann aber seine Liebe für die Gitarre und spielte in diversen Bands und Projekten. Später zog er in die Niederlande um und folgt nun dem Pfad als Solist. Seine drei CD's bekamen ausgezeichnete Kritiken in verschiedenen Musikmagazinen. Homepage
21. April 2013Paul O'Brien
Paul O'Brien

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Paul O'Brien ist ein Sänger, Songwriter und Instrumentalist mit der Gabe, direkt den emotionalen Kern seiner gesungenen Geschichten zur Sprache zu bringen und seine Zuhörer einzubeziehen. Als katholischer Ire wuchs er in England auf und verbrachte seine ersten zwanzig Musikerjahre damit, traditionelle irische Musik in Pubs, Folkclubs und auf Festivals zu spielen. 2004 wechselte er nach Kanada und begann dort, eigene Songs zu schreiben. "Er ist ein Zuhörer, der wahre Geschichten in die Sprache der Musik verwandelt", sagte Mike Scott (Ashby Folk Festival, UK) über ihn.

Am folgenden Tag bietet Paul O'Brien einen Schul-Workshop im Gymnasium Beverungen an.
Weitere Information (PDF) | Homepage
27.-28. April 2013Bildermarkt
Bildermarkt in Bad Karlshafen

[nach oben]
Am Hafen, jeweils ab 11 Uhr

Seit mehr als 10 Jahren findet inzwischen der Bildermarkt im Frühling vor und im Weinhaus Römer statt. Zahlreiche Künstler und Kreative zeigen plain air ihre Werke, diskutieren und arbeiten gemeinsam. Unter Palmen genießen die Gäste das Montmartre-Gefühl in Hessens nördlichster und zugleich französischster Stadt. Ein Gläschen Frühlingswein, eine Boulepartie und Live-Musik mit Pete Alderton (am Sonntag ab 14.00 Uhr) lassen den Winter endgültig vergessen. Unter den teilnehmenden Künstlern finden sich Maler, Fotografen, Schriftsteller, Papierkünstler und Bildhauer. Am Samstag besteht um 14.00 Uhr die Möglichkeit, an einem geführten Stadtrundgang mit der Hugenotten-Nachfahrin Dorothe Römer teilzunehmen. Der Treffpunkt ist vor dem Weinhaus. Der Bildermarkt beginnt jeweils um 10.00 Uhr und endet ca. 19.00 Uhr.

Teilnehmer u.a.:
Diethardt Rindermann, Trendelburg
Frau Grobecker, Veckerhagen (So)
Marie-Durand-Schule, Bad Karlshafen
Margita Hegenberg, Grebenstein
Anni Spieker, Marsberg
Rolf Steiner, Deisel
Dörte Roth, Kassel (So)
Angelika Rindermann, Trendelburg
Wolf-Peter Schäfer, Bad Karlshafen
Dorothe Römer, Bad Karlshafen
3. Mai 2013Jeanine Vahldiek Band
Jeanine Vahldiek Band

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Eins kann man gleich vorweg nehmen: Harfe, JA! Aber OHNE KLASSIK!! Wie soll das klingen?!? Frisch, rhythmisch, melodisch und schön... Auch wenn alles mit einer klassischen Ausbildung begann, ist der Sound der Jeanine Vahldiek Band eher dem Bereich Pop/Jazz/Rock zuzuordnen. Um ihren Platz im Leben zu finden, wanderte sie nach Australien aus und ist dort intensiver mit anderen Musikrichtungen in Berührung gekommen. Nach einem kleinen Abstecher nach China wurde sie inspiriert und ihre ersten eigenen Songs und Texte entstanden. Zurück in Deutschland, gründet sie 2010 ihre eigene Band und ist seitdem erfolgreich unterwegs, um ihre Songs bekannt zu machen. An ihrer Seite hat sie mit Steffen Haß einen sehr erfahrenen einfühlsamen Mitspieler gefunden. Er hat als Schlagzeuger bei diversen Bands, Theater- und Orchesterproduktionen gespielt. Mit ihrer exotischen Besetzung haben die Beiden einen ganz eigenen Sound entwickelt. Sie begeistern sowohl Publikum, wie Veranstalter und auch andere Musiker, was zur Folge hat, dass die Band ihre Besetzung weiterhin variiert und verfeinert. Homepage
11. Mai 2013Pete Alderton
Pete Alderton

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Blues at its best! Erleben Sie eine Reise durch das Mississippi Delta. Ein Blues-Abend der Extraklasse mit alten Melodien im neuen Gewand und vielseitigen Eigenkompositionen. Das Konzept des in Paderborn lebenden Briten Pete Alderton beinhaltet neben Singer-Songwriting, Blues- und Jazz-inspirierten Eigenkompositionen auch Hommagen an Robert Johnson und Willie Dixon. Bilder von Baumwollfeldern in Mississippi oder die Atmosphäre schummriger Clubs in Chicago tauchen auf. Eine markante Stimme, viel Gefühl und vor allem gut interpretierte Musik werden das Publikum immer wieder ins Blues-Delta abtreiben lassen. Homepage
24. Mai 2013ZebraSommerwind
ZebraSommerwind

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Drei Gitarren, drei Stimmen - die deutschsprachige Gruppe ZebraSommerwind lässt außergewöhnlichen Folk erklingen. Dicht und intensiv, mit dreistimmigem Gesang ... hier und da Violine, Flöten, Rahmentrommel, Saxophon. Andrea Leonhardie, Thomas Kagermann und Urs Fuchs treten rein akustisch auf, ohne Mikrofone - hautnah. Homepage
7. Juni 2013Paul Joses
Paul Joses

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Der gebürtige Schotte lebt seit Jahrzehnten in Deutschland und bereist von hier aus ganz Europa, um seine musikalischen Geschichten zu erzählen. Als Folk- und Rockmusiker spielt er dabei hauptsächlich seine eigenen Songs, die auf mehreren CDs verewigt sind. Im Weinhaus Römer ist er als Musiker schon fast ein Stammgast. Homepage
15. Juni 2013MelanKomiker
MelanKomiker - Liederkabarett

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

"Männer to go - Männer zum Mitnehmen"
Sie nennen sich "Die drei lustigen Zwei", doch geliebt werden sie als MelanKomiker - das Liederkabarett aus Leipzig mit der Aura der Aurora. Lieder skurile Texte, Nonsens, mal 'ne Träne und ansonsten jede Menge zum Lachen.
Homepage
5. Juli 2013Champagner- & Winzersekt-Probe / Lesung mit Dorothe Römer
Weinkeller

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Verkostung von 6 Champagnern und Winzersekten (aus der Champagnermethode) mit Moderation und Lesung. Dazu werden gereicht: Aperitif, Käse, Brot, Wasser. Anmeldung erforderlich bis 04. Juli 2013
6. Juli 2013Lange Nacht der Poesie
Lange Nacht der Poesie

[nach oben]
Kleinkunst-Feuerwerk im Kursaal an der Weser mit
Barbara Thalheim – Liedermacherin
Andrea Kulka – Kabarettistin
Christina Lux – Singer/Songwriter
Meike Koester – Acoustic Rock-Pop
Annika Krump – Berliner Chansons
Karsten Langner – junger Liedermacher
Philip Omlor – Chansonier und Geschichtenerzähler
Manfred Hausin – Erzpoet und Eulenspiegel

Karten beim Veranstalter:
Kurverwaltung Bad Karlshafen T: 0 56 72 – 99 99 22
19. Juli 2013Meike Koester
Meike Koester

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Meike Koester steht in der Tradition großer amerikanischer Singer/Songwriterinnen – "Seefahrerherz" (nach mehreren englischen Produktionen ihre neueste deutschsprachige CD) zeigt sie nun als große Persönlichkeit, die keine Schwierigkeit hat, auf Deutsch das fortzuführen, wofür sie schon mehr als 12 Jahre steht: "acoustic Rock-Pop with a groovy beat!". Natürlich gibt es sie noch: die einfühlsamen, filigranen, aber auch grooovebetonten Lieder zur akustischen Gitarre, für die der Name Meike Koester steht.
Homepage
16. bis 18. AugustMarktschreier Weinzelt
Marktschreier in Bad Karlshafen

[nach oben]
Die ECHTE GILDE DER MARKTSCHREIER ist die älteste und schlag­kräftigste Show-Marktschreier-Truppe der Republik, in den alten und den neuen Bundesländern, und hat in vielen Städten bereits über Jahre bzw. Jahrzehnte hinweg Marktschreier-Wettbewerbe mit sagenhaftem öffentlichem Interesse veranstaltet. Sie machen den Besuchern bzw. der angesprochenen Zielgruppe gleichermaßen viel Spaß, weil sie ihre lautstark angepriesenen Waren "zum Leben erwecken" und somit mit einem emotionalen Mehrwert ausstatten.
30. August 2013175 Jahr Weinhaus J. Römer/Suchier
Weinkeller

[nach oben]
Jubiläumsveranstaltung mit Robert Carl Blank, Pete Alderton, Paul Joses und Dorothe Römer
6. September 2013Kai Degenhardt
Kai Degenhardt

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Kai Degenhardt zählt seine Musik zu dem Genre, das die Anglo-Amerikaner "Singer-Songwriter" nennen und das bei uns unter "Liedermacherei" läuft. Natürlich macht er politische Lieder, was auch sonst. Er schreibt und singt von sich und Gott und der Welt und wie das alles zusammenhängt. Im landläufigen TV-Talk-Sinne aber ist seine Musik absolut unpolitisch: Weder die Steuerreform noch die PKW-Autobahnmaut werden von ihm auch nur im Ansatz textlich oder musikalisch behandelt. Stilistisch bedient er sich aus dem musikalischen Material der zeitgenössischen U-Musik; von Folk bis "Beats & Clongs". Mit seinem Vater Franz Josef Degenhardt arbeitet er viele Jahre als Arrangeur und Gitarrist zusammen und hat von 1987 an auf sämtlichen seiner Alben und diversen Tourneen mitgewirkt.
Homepage
13. September 2013Spielraum-Theater - Theater am Märchenlandweg
Gebrüder Grimm

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Die Brüder Grimm zu Gast im Weinhaus Römer mit Carlo Ghiradelli und Stefan Becker Homepage
20. September 2013Chris Kramer
Chris Kramer

Chris Kramer

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Kramer kommt aus dem "Ruhrgebeat" und wenn Chris Kramer auf die Bühne kommt, macht er sofort klar, dass weder Lachmuskeln noch Tränendrüsen verschont werden. Seine Art deutsch zu reden und zu singen kommt gut bei seinem Publikum an. Chris Kramer kommt nicht nur als guter Musiker daher. Er hat den Schalk im Nacken und kann sein Publikum perfekt unterhalten – und gleichzeitig zutiefst berühren. Das macht ihn zu dem Blues-Entertainer mit der charismatischen Reibeisenstimme, der er heute ist. Ganz egal, ob Kramer seine alte Dobro (sechs- oder zwölfsaitige Akustik-Gitarre) oder seine eigens angefertigte "Zigarren-Kisten-Ruhrpott-Gitarre" spielt - egal ob Blues oder artverwandtes: Wenn Chris Kramer auf die Bühne kommt, kommt jeder der handgemachte Musik zu schätzen weiß auf seine Kosten. Homepage

AKTUELLE INFO: Am 18.09.13 um 15 Uhr war der Blues-Entertainer & Geschichtenerzähler Chris Kramer im WDR bei Planet Wissen. Die 60minütige Sendung ist zu sehen unter www.planet-wissen.de
21. September 2013Hannes Wader & Co. - Hommage an Bömmes
Lange Nacht der Poesie

[nach oben]
Kulturfabrik Ibach-Haus in Schwelm, E: 19.30h B: 20.00h

Lange Nacht der Poesie
Zum 75. Geburtstag ihres Schwelmer Freundes BÖMMES (H.-D. Mohr) gibt sich die Crème de la Crème der deutschen Liedermacher, Literaten, Poeten und Satiriker die Ehre. Hannes Wader, Liederjan, Joana, Der Black (Schobert & Black), Manfred Hausin, Carsten Langner, Adax Dörsam, Kurt Wünsch, Üze Oldenburg, Dorothe Römer, Die Pontocs und BÖMMES himself gestalten die "Lange Nacht der Poesie". Das absolut Beste der Szene – ein vierstündiges Programm, gespickt mit Highlights.
Vorverkauf: 33 Euro, Abendkasse: 35 Euro Plakat zum Download (PDF)
4. Oktober 2013Ulrike Dangendorf - Akkordeon
Ulrike Dangendorf

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

"...aus tönender Luft" - eine poetische Reise im Luftstrom des Akkordeons. "So habe ich Akkordeon noch nie gehört!" - wer Ulrike Dangendorfs Musik zum ersten mal begegnet ist überrascht von der außergewöhnlichen Sensibilität und Klangvielfalt, mit der die Künstlerin diesen "schweren Kasten voller Luft" zum Leben erweckt. Tönende Bilder, Szenen, Erlebnisse, Ideen, Stimmungen wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten nehmen den Zuhörer bereits vom ersten Moment an gefangen. Homepage
5. Oktober 2013Champagner- & Winzersekt-Probe / Lesung mit Dorothe Römer
Weinkeller

[nach oben]
E:19.30h B:20:00h

Verkostung von 6 Champagnern und Winzersekten (aus der Champagnermethode) mit Moderation und Lesung. Dazu werden gereicht: Aperitif, Käse, Brot, Wasser. Eintrittskarte: 39,00 Euro/Person, Anmeldung erforderlich bis 30. September 2013
13. Oktober 2013Acoustic Eidolon & Thomas Loefke
Acoustic Eidolon & Thomas Loefke

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Weltmusik für die Seele - Klanglandschaften aus Colorado
Die Kompositionen von Acoustic Eidolon sind eine reiche Mischung der musikalischen Einflüsse der Künstler und sind oft als "pure Poesie" beschrieben worden. Der glockenhafte Klang des Guitjo (gespielt von Joe Scott) liefert einen liebenswerten Kontrapunkt zu Hannah Alkires elegantem und inspiriertem Cellospiel. Thomas Loefkes Harfe malt dazu verträumte Melodiebögen, webt zarte Klangteppiche setzt rhythmische Akzente und hält mit den atemberaubend emotionalen Höhenflügen von Cello und Guitjo mühelos mit.

Obwohl die Musiker ihre Musik sehr ernst nehmen, kommt doch in ihrem Programm der Humor nicht zu kurz. Ihre Konzerte sind äußerst unterhaltend, beinhalten neben den Instrumentalkompositionen einige Lieder, Stücke mit Einflüssen keltischer Musik und Ausflüge in die Genres Klassik, Flamenco, Rock und Blues.
Homepage | HNA-Bericht vom 14.10.2013
18. Oktober 2013John Vaughan (USA) feat. Joe Kucera (CZ)
Thomas Loefke

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

John Vaughan gehörte schon in den Siebzigern und Achtzigern zu den bekannten Singer-Songwritern der Berliner Szene. Seine Musik geht unter die Haut, wenn er vom Leben unterwegs erzählt, von Menschen, die er unterwegs getroffen hat, von Musikerkollegen und von seiner eigenen Biografie. Poetische Texte und ausgefeiltes Gitarrenspiel sind sein Markenzeichen. Der Prager Joe Kucera ist seit 1969 ein wichtiges Mitglied der Berliner Musikszene. Er spielt Saxophone und Querflöte quer durch alle Genres von Dixieland bis Rock, außerdem ist Joe auch Jazzkomponist. Homepage John | Homepage Joe
19. Oktober 2013Literarische Weinprobe
Dorothe Römer

[nach oben]
Waldensermuseum Henry Arnaud Haus in Ötisheim/Schönenberg
mit Lesung von Dorothe Römer
26. und 27. OktoberWeinhaus Römer
Dorothe Römer

[nach oben]
Weinverkostung im Schloss Wehrden (Herbst-Cocktail), 10 - 18h

Schloss Wehrden, vor über 300 Jahren errichtet als Sommerresidenz des Fürstbischofs Hermann-Werner Freiherr von Wolff-Metternich, öffnet in diesem Jahr zum 18. Mal seine Tore zu einer Verkaufsveranstaltung der besonderen Art. Unser Stand befindet sich im Gewölbe links vom Haupteingang eine kleine Treppe hinunter. Weitere Information
31. Oktober 2013Weinprobe
Weinausschank

[nach oben]
im Haus Klingemann in Höxter
mit Dorothe Römer
1. November 2013Christina Lux - AUSGEBUCHT
Christina Lux

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Seit Beginn der 90iger ist Christina Lux mit ihren Songs unterwegs. Ihr siebtes und aktuelles Album "Playground" war 2012 für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert. Lux singt mit dieser großen, vielfarbigen und sinnlichen Stimme, die ebenso schmettern, wie zart schmirgeln kann und packt ihre kraftvolle und innige Poesie in berührende Songs. Minimalistisch instrumentierte Geschichten, mit leuchtender Bühnenpräsenz erzählt, machen Lux seit 20 Jahren zu einer der bezauberndsten Songpoetinnen in diesem Land. Die aus Karlsruhe stammende und heute in Köln lebende Musikerin arbeitete bereits mit Edo Zanki und Fury In The Slaughterhouse, Jon Lord (Deep Purple) und Mick Karn, tourte mit Paul Young, Tuck & Patti, Long John Baldry, Status Quo, Henrik Freischlader u.v.a. Homepage
8. November 2013Philip Omlor
Philip Omlor

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

"Zuhause Unterwegs" - mitreißende Deutsch-Folkrock-One-Man-Show
Philip Omlor ist Chansonier und Geschichtenerzähler, ein rastloser Berichterstatter vom Straßenrand des Lebens. Aber vor allem ist er live eine absolut unschlagbare, mitreißende "Deutsch-Folk-Rock-One-Man-Show"! In seinen Liedern und Geschichten nimmt er sein Publikum mit auf eine rasante Reise von Nirgendwo nach Irgendwo, wo es nicht so sehr darauf ankommt "wo wir sind" - denn "irgendwo wird schon Zuhause sein!" Homepage
15. November 2013Joana und Adax
Joana und Axel Dörsam

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h B: 20.00h

Seit vier Jahrzehnten schreibt JOANA ihre eigenen Lieder nach bester Singer-Songwriter-Manier, ob es um ihre Klassiker geht ("De Hildegard Ihr Yuccapalm", "Wo ist der Schnee vom vergangenen Jahr", "Und mit dir wollt' ich mal nach Gretna Green") oder die ganz neuen Lieder dieser Liederpoetin mit der markanten Stimme. Ihre Texte - poetisch aber trotzdem politisch. Ihre Töne - leise in einer lauten Welt. Ihr Programm - klug aber nicht kopflastig. Ihr gelingt Tiefgang mit Leichtigkeit. Konventionelles kontert sie mit Kabarettistischem, nachdenkliches Schweigen mit befreiendem Lachen. In Hochdeutsch un in ihrer schääne Mudderschbrooch: Kurpfälzisch.

Wie immer vereint auch das neue Programm gekonnt Anspruch mit Entertainment. JOANA versteht es immer wieder, uns mit ganz neuen Themen zum Nachdenken, zum Lachen und zum Staunen, zu bringen. Ihr gelingt es sogar die kleinen Kalamitäten des Älterwerdens ins kunstvoll Komische zu kippen. Begleitet wird die Sängerin vom Saitenvirtuosen Adax Dörsam. Homepage
29. November 2013Urban Swing Workers - Swingglöckchen
Urband Swing Workers

[nach oben]
Kleinkunstabend im Alten Lager, E: 19.30h, B: 20.00h

Mit "Swing, Glöckchen!" präsentieren die Städtischen Swingarbeiter ein Weihnachtsprogramm und eine CD der besonderen Art. So vielfältig, wie das Fest der Liebe auf dieser Erde gefeiert wird, so vielfältig erklingen die Lieder der drei Musiker, die in überraschenden Arrangements alte Traditionen frisch aufpolieren. Fröhliche Weihnacht als Salsa, Ihr Kinderlein kommet als ChaCha, das Swing-Glöckchen und noch viele Überraschungen mehr bereichern die Vorweihnachtszeit mit einer gelassenen Unbekümmertheit. Natürlich dürfen die amerikanischen Weihnachtsklassiker nicht fehlen, und so geleitet Sie Rudolph, the red nosed reindeer durch das Winter Wonderland zur White Christmas. Frohe Weihnachten! Homepage
8. Dezember 2013Liederjan
Liederjan

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

GESCHENKT - Liederjans Weihnachtsspezial

Die drei Liederjans, in Persona Jörg Ermisch, Hanne Balzer und Michael Lempelius, toben unverdrossen auf allen Kleinkunst- und Kabarettbühnen mit ungebremstem Schwung herum. Zwischen ihrem fast schon legendären Instrumentarium, das es mit jeder mittleren Musikalienhandlung aufnehmen kann, jonglieren sie mit Worten, sattem dreistimmigem Gesang und versprühen Funken die die Menschen im Publikum direkt erreichen. Wenn Liederjan Weihnachten feiert - auf der Bühne natürlich - sollte man immer auf Überraschungen gefasst sein. Homepage
20. Dezember 2013Programm 51-13
Dorothe Römer

[nach oben]
Ehemaliges Likörlager, E:19.30h B:20:00h

Weihnachtsfeier der Bad Karlshafener Kleinkunstbühne

Die Weihnachtsfeier der Römer’schen Kleinkunstbühne ist eine Melange aus viel Musik, Geschichten und Bildern, die sich nicht zwingend inhaltlich mit Weihnachten beschäftigen. Die besondere Stimmung entsteht durch das gemeinschaftliche Erlebnis in freundschaftlicher Atmosphäre, die das Publikum ausdrücklich mit einschließt. Die Freude an Kreativität, der eigenen und der Kreativität anderer ist das Bindeglied und das Geheimnis dieses zauberhaften Abends im Alten Lager des Bad Karlshafener Römers.

Der Abend wird gestaltet von: Die Stimmbänd, Fee Marie Römer, Rolf Steiner, Angelika Rindermann, Daniel Fricke, Üze Oldenburg, Diethart Rindermann, Horst Mengel und Dorothe Römer.
30. Dezember 2013Kulinarisch-Literarischer Abend
Dorothe Römer

[nach oben]
Hotel zum Schwan, Rokokorestaurant in Bad Karlshafen, Conradi Strasse 3

Lesung: Dorothe Römer, Reservierung unter 05672 – 1044

Bad Karlshafen 2017 © J. Römer KG, Hugenottisches Wein- und Likörhaus seit 1838      Sitemap | Weinhaus auf Google+ | | Rechtliches | Seitenanfang